Der Pferdedentist

Inhalt:

Ein Pferd hat in der Natur auch keinen PferdedentistWarum ist ein Pferdedentist so wichtig für mein Pferd?Wie kann ein Pferdedentist die Rittigkeit meines Pferdes beeinflussen?100 Fragen an den Pferdedentisten

My Awesome Horse war zu Besuch bei einem Pferdentisten Thomas Himmelsbach. Ein Pferdedentist ist gewiss kein Dienstleister, den man immer direkt in Betracht zieht, wenn man an sein Pferd denkt. Die einen mögen vielleicht sagen, das es ein Standard ist, wenn man ein Pferd besitzt andere wiederum wissen teilweise nicht mal das es sowas wirklich gibt. Wir haben ebenfalls die Erfahrung gemacht das ein Pferdedentist in der Masse viel zu spät zu Rate gezogen wird oder das bei diversen Symptomen eines Pferdes der Pferdedentist schnell Abhilfe schaffen könnte. Die häufigsten Aussagen bei 100 befragten Pferdehaltern war allerdings sehr erschreckend. Von „Das sind unnötige Kosten“ bis hin zu „Jeder will am Pferdehalter verdienen“ sind nur die extremst…

Mehr lesen
  • 1

Die Pferdedecke

Es geht wieder in die kältere Jahreszeit und nun kommen auch wieder die eingemotteten Pferdedecken zum Einsatz. Wir von My Awesome Horse haben mal recherchiert ob diese Decken Sinn machen und einem Pferd, welches ja in der freien Natur auch keine Möglichkeit hat, eine Decke über gezogen zu bekommen oder nur dem Hersteller helfen. Dieses Thema wird in vielen Foren recht wenig diskutiert. In verschiedenen Läden bekommt man die unterschiedlichsten Meinungen zu den Decken mit. Aufgefallen ist, dass es für ziemlich viele Bereiche eine Pferdedecke gibt.

Inhalt Abschwitzdecke eine Form der PferdedeckeWas macht eigentlich die Kälte mit dem Pferd ohne Pferdedecke?Abschwitzdecke nicht nur als Pferdedecke zum Abschwitzen nutzen.Material, Form, Farbe und Preis der AbschwitzdeckeDie Ausreitdecke zählt auch zur PferdedeckeWeidedecke – Die Pferdedecke mit den meisten NamenLongierdecke oder FühranlagendeckeDie FliegendeckeDie EkzemerdeckeHersteller von PferdedeckenFazitDie häufig…
Mehr lesen
  • 1

Der Reitstiefel

Ein Reitstiefel ist ein sehr wichtiges Kleidungsstück und Werkzeug für den Reiter. Es gibt sehr viele verschiedene Reitstiefel, die speziell für die jeweilige Disziplin hergestellt werden. In Form und Farbe sowie Material gibt es eine breite Auswahl, die meistens durch den Geldbeutel bestimmt wird. Beim Reiten sollte man grundsätzlich zunächst auf geeignetes Schuhwerk achten. Turnschuhe haben im Sattel nichts verloren. Sie können im schlimmsten Falle zu erheblichen Verletzungen führen, wenn man beim Sturz nicht mit dem Fuß aus dem Steigbügel rutschen kann.

Inhalt Mindestanforderungen an einen ReitstiefelDie verschiedenen ModelleHersteller für ReitstiefelZubehör für Reitstiefel Mindestanforderungen an einen Reitstiefel

Ein ausgeprägter Absatz sorgt für sicheren Halt in den Steigbügeln und stabile Sohlen sorgen dafür, dass im Falle eines Sturzes der Steigbügel nicht am Schuh hängen bleibt. Leichtes Rausgleiten ist essentiell. Der lange Schaft am Reitstiefe…

Mehr lesen
  • 1

Ägyptischer Araber

Das arabische Vollblut oder Asil Araber ist die reinste Form der Züchtung. Die Vollblut Araber werden auf der ganzen Welt gezüchtet. Der Ursprung dieser Rasse findet man auf der arabischen Halbinsel, hier wurde die Rasse von den Beduinen gezüchtet. Asil heißt übersetzt Edel. Diese Araber Züchtungen bekommen nur Vollblut Araber die erwiesenermaßen einen Rückschluss auf die Wüstenzucht der Beduinen haben. Diese Rassen wird mit einem OX in den deutschen Apstammungspapieren gekennzeichnet. Araber haben eine enorme Ausdauer und ein sehr sensiblen Charakter. Diese Rasse ist sehr Menschenbezogen und am besten mit ein und derselben Bezugsperson. Dieses Pferd zeigt sich in vielen Sportarten und Disziplinen. Besonders viel wird die Rasse im Westernreiten zu finden sein.

Besonderheiten des Ägyptischen Araber

Dieses Pferd ist ein Langstreckensportler. Mit dieser Rasse kann man gut und gerne mehr als 150 Kilometer am Tag schaffen. Beim Agyptischen Araber soll es in vielen…

Mehr lesen
  • 0

Das Connemara-Pony

Das Connemara-Pony kommt aus dem äußerstem Teil Westirlands. Aus Connemara, einer Landschaft die feucht, karg, hügelig und steinig ist. Sogar heute noch leben in dieser dünn besiedelten Gegend die Connemara-Ponys halbwild. Sie sind sehr genügsam und haben sich gut an die karge Umgebung angepasst. Dem Ursprung nach waren es die Gebirgspferde der umliegenden Farmer. Es eignet sich besonders als Erwachsenen und Kinder Reitpony.

Besonderheiten des Connemara-Pony

Eine Besonderheit ist der Charakter dieser Rasse. Das Connemara-Pony ist sehr mutig aber dennoch ruhig und umgänglich. Es eignet sich nicht nur für den Freizeitreiter sondern auch ebenfalls sehr gut für den Turniersport, da die Bewegungen energisch und raumgreifend sind. Die enorme Trittsicherheit macht es auch zu einem super Gelände gänger. Ein sehr gutes Sprungtalent besitzen sie ebenfalls.

Größe und Farbe des Connemara-Pony

Stockmaß: 128 cm - 148 cm

Farbe: Am häufigsten sind di…

Mehr lesen
  • 0

Der Tinker

Der Tinker sowie Irish Tinker oder Gypsy Cob sind eigentlich die Bezeichnung für die Pferderasse Irish Cob aber als solche nicht anerkannt werden. Vom Ursprung her sind es die günstigen Käufe der Planwagenfahrer im 19. Jahrhundert. Da die Wagen für Esel zu schwer zum ziehen wurden, hatte sich das fahrende Volk, auch Tinker (Kesselflicker) genannt, dieser Pferderasse zunutze gemacht. Die Pferde sind deshalb so unterschiedlich, da es für diese Rasse kein offizielles Stutbuch gibt. Die Scheckung hat man schon deswegen als Vorteil gesehen, da es bei jedem Pferd einzigartig und somit besser zu unterscheiden ist. Ein Tinker weist Merkmale eines Pony, Warmblutpferd und Kaltblutpferd auf.

Besonderheiten des Tinker

Ein Tinker eignet sich hervorragend als Ausreit-, Wander- und normales Reitpferd aus. Ein ausdauernder Schritt und fleißiger Trab machen Ihn zu einem sehr tollen Wander Gefährten. Da diese Rasse eine enge Bindung zum Menschen aufsucht, sind diese auch sehr …

Mehr lesen
  • 0

Der Freiberger

Auch als leichtes Kaltblut oder schweres Warmblut bezeichnet ist es die letzte ursprüngliche Schweizer Pferderasse. Mit einem Gewicht von 530 - 700 Kilogramm ist er kompakt und mittelgroß. In der heutigen Zucht werden diese Pferde in den Kategorien Freiberger, Basisfreiberger und Urfreiberger gezüchtet. Die fremden Blutlinien machen hierbei den Unterschied. Je nach Einsatzgebiet und Zuchtziel werden hier die Blutlinien der Araber und Warmblüter eingekreuzt. Der Fremdblutanteil wird heutzutage in Prozent angegeben. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig.

Besonderheiten des Freiberger

Ob als Arbeitspferd im Wald oder auf dem Feld, sowie als Sport- ,Freizeit- oder Kutschpferd. Leider werden die Freiländer in Ihrer Heimat, im Hochplateau im Jura, auch als Schlachtpferde gezüchtet. Diese Pferde werden durch Ihre schwungvolle Bewegung immer beliebter. In der Schweizer Armee finden die Freiberger ebenfalls Verwendung.

Größe und Farbe

Stockmaß: ca 150…

Mehr lesen
  • 0

Dein Awesome Horse bei My Awesome Horse

Mache mit bei dieser tollen Bildaktion. Wie es funktioniert ist ganz einfach. Klicke einfach auf diesen Link und schon landest du auf der speziell dafür eingerichteten Seite. Wir von My Awesome Horse haben ein My Awesome Horse Wiki. Hier führen wir nach und nach alle Pferderassen auf und brauchen dafür eure Pferdebilder die der zugehörigen Rasse zugeordnet werden können.

Was habt Ihr davon eure Bilder an My Awesome Horse zu senden? Ihr bekommt zur jeweiligen Rasse eine Galerie mit eurer Nennung. Weiterhin werden wir euch bei Instagram und Facebook nennen das Ihr uns unterstützt.

Wir von My Awesome Horse bedanken uns jetzt schon für eure tatkräftige Unterstützung.

Mehr lesen
  • 0

Polnisches Warmblut

Polnisches Warmblut oder auch Wilkopolski genannt ist ein Warmblüter, welches sich hervorragend zum Vielseitigkeitsreiten eignet. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Rasse mit den letzten verbliebenen Trakehnern gezüchtet. Man sagt auch das es die bedeutenste Warmblutrasse in Polen ist und dort wird er auch Wikopolski genannt. Er ist Artverwandt mit den Trakehnern und man sagt es ist der polnische Anglo Araber. Die Zucht ist eigentlich noch sehr Jung wenn man berücksichtigt das die Rasse in den 60er Jahren gezüchtet wurde. In 13 Großgestüten in Polen werden heute noch gezielt die polnischen Warmblüter gezüchtet.

Besonderheiten - Polnisches Warmblut

Der Einsatz als Kutsch- sowie leichtes Arbeitspferd wird dem polnischen Warmblut oft nachgesagt. Allein durch seinen starken Arbeitswillen und die Zuverlässigkeit ist es ein gern gesehenes Arbeitstier. Als Pferd zum Vielseitigkeitsreiten ist es ebenfalls hervorragend geeignet.

Größe und Farbe - Polnisches Wa…
Mehr lesen
  • 0

Deutsches Sportpferd

Die Rasse deutsches Sportpferd wird letztendlich aus einem Zusammenschluss von elf Zuchtverbänden gezüchtet. Die ersten vier Zuchtverbände waren um 2003 aus Berlin-Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Brandenburg. Das Brandzeichen zur Zuchterkennung ist ein Pfeil der von einer Schlange umschlungen ist.

Besonderheiten der Rasse deutsches Sportpferd

Ein elegantes und sportliches Pferd mit einem Raumgreifenden Grundgang. Es ist entspannt und dennoch aufmerksam die Hilfen umzusetzen. Als Sport und Freizeitpferd ist das deutsche Sportpferd wie geschaffen für den Menschen.

Größe und Farbe - Deutsches Sportpferd

Stockmaß: 165 cm

Farben: alle Farben

Statur

Ein ausdrucksvoller Kopf mit großen Augen. Plastische Muskulatur und ein sehr gut geformter Hals. Körper und Gliedmaße passen optisch und anatomisch harmonisch zusammen.

Herkunft

Deutschland

Mehr lesen
  • 0