Das Connemara-Pony

Das Connemara-Pony kommt aus dem äußerstem Teil Westirlands. Aus Connemara, einer Landschaft die feucht, karg, hügelig und steinig ist. Sogar heute noch leben in dieser dünn besiedelten Gegend die Connemara-Ponys halbwild. Sie sind sehr genügsam und haben sich gut an die karge Umgebung angepasst. Dem Ursprung nach waren es die Gebirgspferde der umliegenden Farmer. Es eignet sich besonders als Erwachsenen und Kinder Reitpony.

Besonderheiten des Connemara-Pony

Eine Besonderheit ist der Charakter dieser Rasse. Das Connemara-Pony ist sehr mutig aber dennoch ruhig und umgänglich. Es eignet sich nicht nur für den Freizeitreiter sondern auch ebenfalls sehr gut für den Turniersport, da die Bewegungen energisch und raumgreifend sind. Die enorme Trittsicherheit macht es auch zu einem super Gelände gänger. Ein sehr gutes Sprungtalent besitzen sie ebenfalls.

Größe und Farbe des Connemara-Pony

Stockmaß: 128 cm – 148 cm

Farbe: Am häufigsten sind die Schimmel und Falben anzutreffen. Rappen, Braune und Füchse sind selten aber dennoch zu finden.

Statur

Kräftig gebaut und gut proportioniert, mit einem mittelgroßen Kopf und sehr schönen großen Augen. Der Rücken hat eine sehr gute Sattellage und der Widerrist ist sehr gut ausgeformt. Connemara-Ponys haben enorm harte Hufe und ein Röhrbeinumfang von 18 cm – 21 cm. Durch die Herkunft der kargen Gebiete fühlt sich das Connemara-Pony in der Offenstallhaltung am wohlsten.

Herkunft

Connemara, Westirland

12. September 2019 22:06