Der Freiberger

Auch als leichtes Kaltblut oder schweres Warmblut bezeichnet ist es die letzte ursprüngliche Schweizer Pferderasse. Mit einem Gewicht von 530 – 700 Kilogramm ist er kompakt und mittelgroß. In der heutigen Zucht werden diese Pferde in den Kategorien Freiberger, Basisfreiberger und Urfreiberger gezüchtet. Die fremden Blutlinien machen hierbei den Unterschied. Je nach Einsatzgebiet und Zuchtziel werden hier die Blutlinien der Araber und Warmblüter eingekreuzt. Der Fremdblutanteil wird heutzutage in Prozent angegeben. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig.

Besonderheiten des Freiberger

Ob als Arbeitspferd im Wald oder auf dem Feld, sowie als Sport- ,Freizeit- oder Kutschpferd. Leider werden die Freiländer in Ihrer Heimat, im Hochplateau im Jura, auch als Schlachtpferde gezüchtet. Diese Pferde werden durch Ihre schwungvolle Bewegung immer beliebter. In der Schweizer Armee finden die Freiberger ebenfalls Verwendung.

Größe und Farbe

Stockmaß: ca 150 cm

Farben: Füchse und Braune

Statur

Ein Freiberger ist ein sehr kompaktes Pferd. Mit dem kurzen und durchaus tragfähigen Rücken eignen Sie sich sehr als Arbeits- und Reitpferd. Auf dem wahrlich kräftigen Hals sitzt ein sehr edler und ausdrucksvoller Kopf.

Herkunft

Schweiz (Hochplateau Freiberge im Jura)

Freiberger
Frodo, 9 jähriger Freiberger Wallach von @janni_pt

12. September 2019 12:36

560 aufrufe, 0 davon heute