Der Sattel

Gut für’s Pferd oder nur für den Reiter

Sattel
Sättel gibt es mittlerweile in den verschiedensten Materialien. Welches ist euer Lieblingssattel?
Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Im Umgang mit Pferden, die man reiten möchte, kommt man fast nicht ohne einen Sattel aus. Welche Arten von Sätteln gibt es denn eigentlich überhaupt? Dieser Blog von My Awesome Horse gibt euch wie zuvor schon eine Menge nützliches Wissen rund um das Thema Pferd und Reiter. Also nimm dir nach dem Artikel ein paar Minuten und schau mal was My Awesome Horse so alle zu bieten hat.

Arten von Sätteln

Je nachdem was Ihr so reiten wollt benötigt es einen Sattel dazu. Einige Disziplinen kann man auch ohne ihn reiten aber im Reitsport ist das nicht gerne gesehen. Was alle Sättel gemeinsam haben ist, dass der Reiter ordentlich sitzt und das Pferd keine schlechte Belastung davonträgt. Hier eine Übersicht welche Sattel es denn gibt.

Trekkingsattel – Der Sattel für langes ausreiten

Wie man schon im Begriff erkennen kann, ist dieser Sattel für einen guten Sitzkomfort, guten Halt und eine ordentliche Lastverteilung beim Pferd ausgelegt. Oftmals sind hier auch bedeutend dickere Polsterungen und Pauschen vorhanden. Ein Trekkingsattel benötigt zudem auch eine intensivere Pflege, da er häufiger veränderten Witterungen ausgesetzt ist. Er wir auch oft in der Kategorie Wanderreitsattel gefunden. Wichtig ist hier wie eigentlich bei allen Sätteln, dass die Passform genauestens auf das Pferd und den Reiter angepasst sind. Wanderreiten soll schließlich Spaß machen und Wunde oder gescheuerte Stellen sind für beide kein Genuss. Zudem haben einige Sattelhersteller eine spezielle Wanderreitauflage. Mit dieser zusätzlichen Auflage kann der Rücken des Pferdes noch mehr geschont werden, da die Auflagefläche viel breiter ist.

Springsattel

Wie man auch hier im Namen schon erkennen kann, soll der Sattel beim Springen den höchstmöglichen Komfort für Pferd und Reiter bringen. Wie macht der Sattel das denn genau? Im Grunde sind alle Teile vorhanden wie bei einem Dressursattel aber gehen wir mal ins Detail. Die Steigbügelriemen sind kürzer und somit auch die Beine vom Reiter mehr angewinkelt. Beim Sprung mit dem Pferd soll der Reiter aus dem Sattel „aufstehen“ und sich nach vorne beugen. Dies schont zudem den Rücken des Pferdes. Im Aufbau des Sattels stellt man auch fest das die Sitzfläche eher kleiner ist und das Sattelblatt in Richtung der Schulter verarbeitet ist. Diese Springsattel gibt es mittlerweile auch aus diversen anderen Stoffen außer Leder, welches das Gewicht eines Sattels erheblich reduzieren kann.

Vielseitigkeitssattel – Sattel für Springen oder Dressur?

Vielseitig soll dieser sein aber in welcher Art vielseitig? Hier gibt es genau zwei Dinge, die dieser vereinen soll. In den meisten Fällen soll man mit diesem Sattel Dressurreiten und Springreiten durchführen können. Es ist aber nicht pauschal so zu sehen. Man sollte schon eine Tendenz festlegen. Lieber springen oder lieber Dressur. Dann werden auch der Aufbau und die Form des Sattels dementsprechend gebaut / angepasst. Dieser Sattel ist zudem sehr beliebt bei Freizeitreitern, da er ja auch so vielseitig einzusetzen ist.

Sattel
Ein Westernsattel ist der Allrounder unter den Sätteln. Kein Sattel kann so viel wie dieser Sattel aber es ist schon ganz schön schwer.

Westernsattel

Der Westernsattel ist das ultimative, allzweck Arbeitstier unter den Sätteln. Dieser Sattel ist leider meist bedeutend schwerer und größer. Viele Aufnahmen für Taschen und breitere Steigbügel sowie ein Horn am Vorderzwiesel. Wer schon mal diverse Westernsättel im Einsatz gesehen hat weiß auch das an diesem Horn enorm viel angebunden wird. Dieser Sattel sollte aber wie all die vorherigen Sattel auf jeden Fall auf das Pferd angepasst werden. Es gibt eigentlich nichts Schlimmeres als einen Sattel zu verwenden der nicht richtig auf dem Rücken des Pferdes sitzt. Mit solch einem Sattel lässt es sich aber auch super im Gelände ausreiten und auch Wanderritte erleben.

Dressursattel

Sattel
Es gibt für jede Disziplin den richtigen Sattel. Welchen benutzt Du? Reitest du ohne einen Sattel? Schreib es in die Kommentare.

Ein Sattel der nur für die Dressur eingesetzt werden sollte. Der Dressursattel besitzt im Gegensatz zu anderen Satteln andere Eigenschaften. Ein etwas tieferer Sitz und langgezogene Pauschen für den Reiter. Eine „Rückenlehne“ ist auch in vielen Fällen recht hoch. Der Reiter soll einen aufrechten Sitz haben und guten Kontakt zum Pferd bieten. Wanderritte sind mit solch einem Sattel nicht so von Vorteil.

Rennsattel und Damensattel gibt es ebenfalls noch. Diese werden in Zukunft noch weiter begutachtet und in diesem Blog miteingefügt.

Allgemeines zum Thema Sattel

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Sätteln und zudem hat sich im Matetrial auch eine Menge getan. Ob aus Leder, Glanzleder oder sogar Kunststoff. Hier kommt es auch auf den Geschmack und den Preis an. Woran man aber in keinem Falle sparen sollte, ist den Sattel anpassen zu lassen. Ein maschineller oder handgefertigter Sattel sollte in jedem Fall auf das Pferd angepasst werden. Einen Allrounder wie bei den angeblichen „Militär Sätteln“ sollte es nicht geben. Jedes Pferd ist anders gebaut und somit richtet sich auch der Anspruch eines Sattels anders. Spart bitte gerne am Kaufpreis, indem man einen gebrauchten Sattel kauft, aber lasst einen Sattler drüber schauen und diesen Sattel auf euer Pferd anpassen. Euer Pferd wird es euch danken. Denkt immer an folgendes. Wenn Ihr an einem anpassen des Sattels spart kann euch im schlimmsten Falle nur noch ein Osteopath helfen was eventuell enorme Mehrkosten verursacht. Das wohl eures Pferdes sollte immer im Vordergrund stehen. Ein Pferd ist kein Haustier oder Sportgerät. Es ist eine Lebenseinstellung und sollte auch wenn es eigentlich nicht zum reiten gemacht ist aber die bestmögliche Ausrüstung / Ausstattung bekommen, um ein langes und unbeschwertes Leben zu haben. Für mehr Anregungen oder Tipps schreibt doch einfach in die Kommentare und wir aktualisieren unsere Beiträge zeitnah.

Weitere interessante Artikel von My Awesome Horse


Reitstiefel My Awesome Horse

Der Reitstiefel

Ein Reitstiefel ist ein sehr wichtiges Kleidungsstück und Werkzeug für den Reiter. Es gibt sehr viele verschiedene Reitstiefel, die speziell für die jeweilige Disziplin hergestellt werden.


Guardian Horse Tracker

Guardian Horse

Guardian Horse hat mit uns ein offline Interview wegen Corona gemacht. Die Hersteller haben ein Sicherheitssystem für den Reiter entwickelt.